CeBIT: Blu nimmt Kampf mit Blackberry auf

Java-Dienst bietet mobile E-Mails für 2,99 Euro pro Monat

Mobilelabs hat zur CeBIT einen neuen Service namens Blu Mobile vorgestellt, der eine preiswerte Alternative zum Blacberry von RIM darstellen soll.

Um den Service nutzen zu können, ist lediglich ein javafähiges Handy nötig. Auf diesem muss die Software von Blu installiert werden. Laut dem Betreiber erfüllen „mehr als 250 verschiedene Handymodelle etwa von Nokia, Motorola, Samsung, Sony Ericsson, Siemens und weiteren Herstellern“ diese Voraussetzung. Der E-Mail-Service von Blu funktioniert in jedem Mobilfunknetz und mit jedem Tarif.

„Blu-Berry“ laufe dabei ohne Abonnement und ohne Vertrag. Nach 60 Tagen Probezeit muss sich der Kunde allerdings entscheiden, ob er weitermachen will oder nicht. Für die Nutzung fallen dann 2,99 Euro pro Monat an.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Blu nimmt Kampf mit Blackberry auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *