So ergänzt Start++ das Vista-Startmenü

Das Eingabefeld im Windows-Vista-Startmenü kann mit einem Tool namens Start++ zu einem universellen Startpunkt für Aktionen aller Art aufgerüstet werden. ZDNet zeigt, wie man es nutzt und an seine Bedürfnisse anpasst.

Aller grafischen Oberflächen zum Trotz: Die Eingabe von Befehlen ist für das Erledigen mancher Aufgaben immer noch am schnellsten. Mit einem Tool namens Start++ lässt sich das Sucheingabefeld im Windows-Vista-Startmenü zur universellen Komandozentrale aufrüsten. Autor ist Microsoft-Entwickler Brandon Paddock, der im Team für die Windows-Suche mitarbeitet.

Nach dem Download und der Installation des rund 400 KByte großen Tools können im Eingabefeld des Startmenüs auch Suchabfragen in Internet-Suchmaschinen vorgenommen werden. Ein Zeichen oder eine Zeichenfolge, gefolgt vom gewünschten Begriff, öffnet ein Browser-Fenster mit den entsprechenden Ergebnissen. Die Eingabe „g Windows Vista“ greift beispielsweise auf Google zurück. Außerdem sind unter anderem Windows Live Seach („l“) und Yahoo („y“) vorkonfiguriert.

Auch der Start von Applikationen lässt sich auf diese Weise realisieren. Der voreingestellte String !word startet beispielsweise Microsoft Word.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu So ergänzt Start++ das Vista-Startmenü

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *