Buchhaltung, Office, Prozesse managen: Tools für Freiberufler

Für Freiberufler und kleine Unternehmen sind die Angebote der großen Softwarehersteller oft mit zu vielen Funktionen überfrachtet und zu teuer. Kleiner und vor allem billiger sind die Tools rund ums Office, die ZDNet ausgesucht hat.

Es gibt mittlerweile zahlreiche Programme, die auf die Grundbedürfnisse von Freiberuflern und Selbstständigen abgestimmt sind. Sie erleichtern die regelmäßig wiederkehrenden Prozesse. ZDNet stellt diese Woche vier praktische Programme vor – drei davon sind sogar kostenlos.

Mit den Weekly-Tools dieser Woche lassen sich die Einnahmen und Ausgaben berechnen, Termine und Aufgaben planen, Aufträge verwalten, Präsentationen erstellen und vieles mehr.

Mit der Auftragsverwaltung Freeware Faktura lassen sich alle Büroaufgaben unter einer Oberfläche erledigen. Das Tool kümmert sich um alle wichtigen Büroprozesse – von der Angebotserstellung über Mahnungen, Lagerverwaltung, Bankverkehr, Provisionsabrechnung, Ausdruck von Paketaufklebern und Etiketten bis hin zur Einkaufsverwaltung. Auf Wunsch rechnet das Programm auch in Fremdwährungen.

Open Office ist eine kostenlose Alternative zu Microsoft Office. Es enthält zahlreiche Komponenten wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware, HTML-Editor, Formeleditor, Zeichentool und eine integrierte Datenbankanbindung. Es bietet PDF- und Flash-Export, einen Makrorekorder, Filter für Microsoft-Office-Dokumente und Unterstützung für komplexes Textlayout.

A-Plan ist ein Planungsprogramm, das sowohl für persönliche Aufgaben und Termine als auch für kleine bis mittelgroße Projekte bestens geeignet ist. Es ermöglicht eine flexible Zuordnung von Ressourcen, etwa Personal, Maschinen und Werkzeuge, für die Bearbeitung von Vorgängen. Prozesse lassen sich hierarchisch aufbauen. Das bedeutet, ein Vorgang kann mehrere Untervorgänge haben. Die anfallenden Kosten für Ressourcen berechnet das Programm automatisch.

Die Easy Cash&Tax richtet sich an Freiberufler, die zwar keine richtige Buchführung anlegen müssen, ihre Einnahmen und Ausgaben aber dennoch ordentlich organisieren wollen. Das Programm erfasst alle neuen Buchungen in einer übersichtlichen Maske, die einmal eingetragene Kurzbeschreibungen zum schnellen Abruf in einem Menü sammelt. Bei der Eingabe wird die Höhe der im Brutto enthaltenen Mehrwertsteuer automatisch ausgerechnet. Auch eine Zuweisung des Betrags auf ein Konto ist möglich.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Buchhaltung, Office, Prozesse managen: Tools für Freiberufler

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Februar 2010 um 18:51 von Heiko Webers

    Im Team und an Projekten zusammenarbeiten
    Als Freiberufler müssen wir auch immer wieder im Team an Projekten zusammenarbeiten. Dazu nutzen wir Werkstatt42: Aufgaben verteilen und den Überblick behalten wer was erledigt hat, Dateien im Team austauschen und im Team kommunizieren.

    http://www.werkstatt42.de

  • Am 4. Juli 2011 um 23:50 von Tom

    Online Projektmanagement als Erfolgsfaktor
    Als Freiberufler, der Web-Projekte entwickelt, hat sich für mich ein Online Projektmanagement Tool als absolut notwendig herausgestellt. Ich nutze schon länger EASY-PM ( http://www.easy-pm.de ) und bin damit sehr zufrieden. Insbesondere erleichtert mir die Dokumentenverwaltung das Leben, da ich immer alle Verträge und auch meine gepackten Quellcodes dort ablegen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *