Cisco bringt Kommunikationssoftware fürs Handy

Unified Mobile Communicator soll im Frühjahr erscheinen

Mit der neusten Version seiner Unified-Communications-Software will Cisco künftig auch Nutzern mobiler Geräte Zugriff auf den kompletten Funktionsumfang der Kommunikationslösung bieten. Bisher war die Anwendung nur mit Desktop-Systemen kompatibel. Unified Mobile Communicator wird voraussichtlich noch dieses Frühjahr erscheinen.

In der neuen Version können dann auch mobile Nutzer Statusinformationen einsehen, die beispielsweise darüber Auskunft geben, ob ein Kollege gerade telefoniert oder für ein Gespräch zur Verfügung steht. Zudem lassen sich mit der neuen Software Voice-Mail-Nachrichten als E-Mail betrachten.

Darüber hinaus gibt es einige neue Funktionen, die speziell für Mobiltelefone entwickelt wurden. Die Software stellt zum Beispiel automatisch eine Verbindung her, wenn eine Telefonkonferenz geplant ist, oder schaltet den Klingelton des Handys ab, wenn sich sein Besitzer laut Kalender in einer Sitzung befindet.

Die erste Version des Unified Mobile Communicator läuft auf Smartphones mit Microsofts Windows Mobile, Symbian OS oder Research in Motions Blackberry-Betriebssystem. Cisco will die Kommunikationslösung ab Herbst auch für Mobiltelefone anbieten, die Entwicklungsapplikationen wie Qualcomms Brew (Binary Runtime Environment for Wireless) nutzen.

Themenseiten: Cisco, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Cisco bringt Kommunikationssoftware fürs Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *