Yahoo wegen unrechtmäßiger Verwendung eines Fotos verklagt

Shannon Stovall sieht ihre Privatsphäre verletzt und fordert 20 Millionen Dollar Schadensersatz

Shannon Stovall, eine Bürgerin des US-Bundesstaates Ohio, hat in der vergangenen Woche den Onlinedienst Yahoo verklagt. Sie beschuldigt das Unternehmen, ohne ihre Erlaubnis ein Foto von ihr zur Begrüßung neuer E-Mail-Kunden verwendet zu haben. Daher fordert sie Schadensersatz in Höhe von 20 Millionen Dollar.

Wie der Klageschrift zu entnehmen ist, registrierte sich die Frau im vergangenen Oktober für den E-Mail-Dienst von Yahoo. Dabei stach ihr sofort ein Foto von ihr selbst ins Auge, das Yahoo zur Begrüßung an jedes neue Mitglied sendet. Als Beweis legte sie dem Gericht einen Ausdruck der Mitteilung vor. In der Klageschrift heißt es weiter, dass Stovalls Foto ohne ihr Einverständnis an Millionen von Personen in der ganzen Welt versendet wurde, was eine Verletzung ihrer Privatsphäre darstelle.

Mitchell Yelsky, einer der drei Anwälte von Stovall, teilte mit, dass seine Mandantin bereits im November des vergangenen Jahres zwei Briefe an Yahoo gesendet habe. Darin bat sie das Unternehmen, ihr Foto nicht weiter zu Werbezwecken zu verwenden. Yahoo selbst hat sich bislang nicht zu den Anschuldigungen geäußert.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Yahoo wegen unrechtmäßiger Verwendung eines Fotos verklagt

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. März 2007 um 15:10 von whatever

    Geht’s noch?
    Freu dich doch!

    • Am 5. März 2007 um 15:33 von Steffen

      AW: Geht’s noch?
      Wie schön, ein unheimlich qualifizierter Kommentar eines sicher hoch-intelligenten jungen Menschen!

      Warum überhaupt ein Kommentar, redet niemand sonst mit Ihnen?

    • Am 5. März 2007 um 15:37 von Lady of Pain

      AW: AW: Geht’s noch?

      Wahrscheinlich ärgert sich jener, weil sein Foto auf irgendeinem "NoNo"-Objekt zu finden ist und er nicht selber auf den Gedanken kam, Schmerzensgeld zu fordern… ;)

  • Am 5. März 2007 um 17:38 von Armes Deutschland

    Yahoo wegen unrechtmäßiger Verwendung eines Fotos verklagt
    Nein nein, der erste Kommmentar ist nur der Ausdruck einer allgemeinen Entwicklung in der deutschen Durchschnittsbevölkerung. Wenn man auf einem Parkplatz vor einem Auto nicht schnell genug auf Seite springt, wird man ja auch mit "ey du doof" beleidigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *