CeBIT: Acer stellt Notebook-Portfolio vor

Angebot reicht von Business-Geräten bis Desktop Replacements

Acer will auf der am 15. März beginnenden CeBIT in Hannover (Halle 25, Stand D40) sein Produktportfolio an Vista-Notebooks vorstellen. Die präsentierte Produktpalette reicht vom Business-Gerät über Multimedia-Rechner bis hin zum Desktop-Replacement.

Das Spitzenmodell von Acers Business-Notebook-Serien ist das Travelmate 8215, das mit einem Intel-Core-2-Duo-Prozessor, einer 160 GByte großen Festplatte, 2 GByte RAM und einem optionalen Blu-ray-Laufwerk erhältlich ist. Eine ATI-Grafikkarte der Serie Mobility Radeon X1600 mit 256 MByte externem GDDR3-VRAM und 256 MByte gemeinsamem Systemspeicher sorgt für die Ansteuerung des 15,4-Zoll-WSXGA+-Displays. Das 8215 wird mit Windows Vista Ultimate ausgeliefert.

Als Desktop-Ersatz stellt Acer die Serie Travelmate 6460 mit Intel-Core-2-Duo-CPU vor. Neben der Disk-Anti-Shock-Protection-Technologie (DASP), welche die Festplatte vor Erschütterung schützen soll, ist in das 6460 auch ein Trusted-Platform-Module (TPM) sowie ein Fingerabdrucksensor zur sicheren Nutzerauthentifizierung integriert. Das Notebook kommt serienmäßig mit vorinstalliertem Windows XP Professional, ist aber mit Vista kompatibel.

Als neuestes Business-Modell mit integrierter UMTS-Funktionalität zeigt Acer auf der Messe das Travelmate 4283WLMI UMTS. Ein integriertes SIM-Karten-Modul, das auch auf HSDPA aufgerüstet werden kann, ermöglicht zusammen mit einer Vodafone-SIM-Karte kabellose Verbindungen wie mit einem Mobiltelefon. Zur weiteren Ausstattung zählen WLAN (802.11a/b/g) sowie Gigabit-Ethernet. Die Serie Travelmate 4280 ist mit Windows Vista Business oder XP Professional erhältlich.

Für den Consumer-Bereich stellt Acer die Notebook-Serien Aspire 9810 und Aspire 9520 vor. Die Multimedia-Notebooks kommen mit einem 20,1 beziehungsweise 17 Zoll großen Display, einer Core-2-Duo-CPU von Intel, Nvidia-Grafik und Windows Vista Home Premium.

Die Notebook-Serien Ferrari 1000 und Ferrari 5000 sind mit einem AMD-Turion-64-X2-Prozessor und ATI-Grafiklösungen ausgestattet. Das Ferrari 1000 besitzt ein 12,1-Zoll-Display und wiegt aufgrund eines externen Dual-Layer-DVD-Brenners nur 1,65 Kilogramm. Das 15,4-Zoll-Notebook Ferrari 5000 verfügt über ein HD-DVD-Laufwerk und wird wie das 1000 mit vorinstalliertem Windows XP Professional ausgeliefert.

Themenseiten: Acer, CeBIT, Hardware, Messe, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Acer stellt Notebook-Portfolio vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *