Immer mehr Senioren im Web

Netz wird zunehmend als Kommunikationsplattform genutzt

Immer mehr Senioren freunden sich mit dem Internet an. Der Durchschnittswert der Online-Nutzung bei den über 54-Jährigen ist laut neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes in Deutschland auf 30 Prozent angewachsen. Neben einem stetigen Zuwachs von drei bis vier Prozent jährlich stehen die älteren Online-Anwendern den jüngeren Altersgruppen vor allem bei der Intensität der Webnutzung um nichts nach. Rund die Hälfte der Webgeneration 54 plus ist täglich beziehungsweise fast täglich online. Ein differenzierter Blick in die Auswertung zeigt zudem, dass bereits mehr als jeder Fünfte der Gruppe der 65- bis 74-Jährigen vom Internet Gebrauch macht.

Ungebrochen Web-affin zeigen sich indes die jüngeren Generationen. Laut den Zahlen waren im ersten Quartal 2006 mit 92 Prozent beinahe alle 10- bis 24-Jährigen zumindest gelegentlich online. Aber auch bei der Gruppe der Internetnutzer zwischen 24 und 54 Jahren lag dieser Wert mit 80 Prozent deutlich über dem der älteren Generation.

Insgesamt gesehen gibt es zudem immer noch Unterschiede bei der Nutzung des Webs zwischen Männern und Frauen. Über alle Altersgruppen gerechnet haben Männer mit durchschnittlich rund 70 Prozent gegenüber Frauen mit 60 Prozent immer noch die Nase vorn.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Immer mehr Senioren im Web

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Mai 2008 um 18:19 von Heinz B.

    Ganze Communities und eigene Rubriken
    Die Entwicklung ist spürbar: Senioren-Communities sprießen im Netz, und Portale wie XinXii widmen der Generation 60plus sogar eine eigene Rubrik, in die Senioren Texte wie Anleitungen und Erfahrungsberichte zum Download zur Verfügung stellen können. Ich halte dies für sehr nützlich, da diese Zielgruppe einen großen Erfahrungsschatz hat, der immer einfacher kommuniziert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *