Seagate plant portablen Videorekorder

Erste Geräte sollen ab dem dritten Quartal erhältlich sein

Seagate will gemeinsam mit ST-Microelectronics und Quantum SPA tragbare Geräte auf Festplattenbasis entwickeln, mit denen Anwender digitale Fernsehsignale empfangen, aufnehmen und wiedergeben können. Erste Produkte werden voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2007 verfügbar sein.

Die Lösungen basieren auf Quantums QTM-1000-Pocket-Television-Plattform, die mobile Multimedia-Anwendungsprozessoren der Nomadik-Serie von ST nutzt. In Verbindung mit Seagates 1,8-Zoll-Lyrion-Festplatten oder der drahtlosen Digital-Audio-Video-Experience-Speicherplattform (Dave) soll aus dem tragbaren DVB-T-Fernseher ein portabler digitaler Videorekorder werden.

Die Hersteller wollen die mobile DVR-Lösung Fernsehprovidern, Netzwerkbetreibern und Herstellern von tragbaren Geräten zum Vertrieb anbieten.

Themenseiten: Personal Tech, Seagate

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate plant portablen Videorekorder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *