Toshiba bringt High-End-Variante des Tecra S4

Business-Notebook mit 2-GHz-Intel-Core-2-Duo-CPU ab sofort für rund 3077 Euro erhältlich

Toshiba hat sein Business-Notebook Tecra S4 mit einer neuen High-End-Konfiguration ausgestattet. Das neue Modell kommt mit einem 2 GHz schnellen Intel-Prozessor der Core-2-Duo-Reihe T7200, 1 GByte DDR2-RAM und einer 120 GByte großen SATA-Festplatte. Es ist ab sofort für 3076,56 Euro erhältlich.

Die Ansteuerung des 15-Zoll-XGA-Displays übernimmt der Nvidia-Grafikchipsatz Quadro NVS 110M mit 128 MByte Videospeicher. Das Tecra S4 bietet zudem WLAN (802.11a/b/g), 10/100/1000-MBit/s-Ethernet, Bluetooth 2.0 mit EDR, Fast Infrared, drei USB-2.0-Ports, Firewire, eine parallele sowie eine serielle Schnittstelle. Für Erweiterungen stehen ein PCMCIA- und ein Express-Card-Slot sowie eine Ultraslim-Select-Bay zur Verfügung, welche die Integration einer zweiten Festplatte ermöglicht.

Die Akkulaufzeit des 3,1 Kilogramm schweren Notebooks gibt Toshiba mit 4,25 Stunden an. Als Betriebssystem dient nicht das neue Windows Vista, sondern Windows XP Professional. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre.

Neben dem Tecra S4 hat Toshiba noch sieben weitere Business-Notebooks vorgestellt. Das 1499 Euro teure 12,1-Zoll-Modell Satellite Pro U200 besitzt einen 1,66 GHz schnellen Intel-Core-2-Duo-Prozessor der Reihe T5500, 1 GByte Hauptspeicher und eine 120 GByte große Festplatte.

Die beiden neuen 17-Zoll-Geräte der Satellite-P100-Reihe arbeiten mit einer 1,83 GHz schnellen Intel-CPU der Reihe Core 2 Duo T5600 sowie einer Nvidia-Grafikkarte Geforce Go 7600 mit 256 MByte VRAM. Die leistungsstärkere Variante kommt für 1799 Euro mit 2 GByte Speicher und einer 200-GByte-Festplatte. Die kleinere Konfiguration besteht aus 1 GByte RAM und einer 160 GByte großen Festplatte. Sie kostet 1599 Euro.

Seine Satellite-Pro-A100-Serie hat Toshiba gleich um vier Modelle mit Intel-Chips und Festplattenkapazitäten von 80 bis 120 GByte ergänzt. Die Preise liegen je nach Konfiguration zwischen 849 und 1099 Euro.

Toshiba Tecra S4
Die High-End-Version des Tecra S4 ist ab sofort für rund 3077 Euro erhältlich (Bild: Toshiba).

Themenseiten: Hardware, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Toshiba bringt High-End-Variante des Tecra S4

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Februar 2007 um 19:42 von Sarah

    Preis
    Der Preis ist vollkommen absurd!

    Ein besser ausgestattetes Macbook Pro, welches zudem noch leichter ist, eine längere Akkulaufzeit hat, wesentlich edler aussieht und vor allem das weitaus bessere Betriebssystem hat, kostet ca. 1000,-€ weniger. Da soll noch mal jemand sagen, Apple wäre teuer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *