64-Bit-Vista nur als Ultimate Edition im Handel erhältlich

Andere Versionen können gegen Gebühr direkt über Microsoft bezogen werden

Microsoft hat, entgegen anderslautenden Ankündigungen, die 64-Bit-Version von Windows Vista nur als Ultimate Edition in den Handel gebracht. Die Upgrade- und Vollversionen von Vista Home Basic, Home Premium und Business enthalten nur einen Datenträger mit der 32-Bit-Version.

Kunden, die nicht die Ultimate Edition kaufen, erhalten nur eine 64-Bit-Option, die sie in Form eines entsprechenden Datenträgers gegen eine Gebühr bei Microsoft bestellen können. Bei einer Bestellung auf der Microsoft-Webseite muss der Kunde seinen Produktschlüssel eingeben. Die Bezahlung ist nur per Kreditkarte möglich. Das so erworbene 64-Bit-Vista verfügt über keine eigene Lizenz und darf nicht zeitgleich mit der 32-Bit-Version installiert werden.

Trotz dieser Hindernisse bewirbt Microsoft weiterhin das 64-Bit-Vista. Auf der für die Medienbestellung eingerichteten Webseite heißt es, dass Systeme mit einem 64-Bit-Prozessor von der erweiterten Ausstattung der 64-Bit-Software-Edition profitieren können. „Benutzeroberfläche, Features und Funktionen bleiben gleich, das Betriebssystem verfügt jedoch über ein wesentlich größeres Speichervolumen.“ An gleicher Stelle schränkt Microsoft aber auch den Nutzerkreis für 64 Bit ein und weist auf mögliche Probleme beim Umstieg hin. „Die 64-Bit-Edition von Windows Vista ist nicht für alle Benutzer geeignet“, erklärt Microsoft. Für die Beurteilung der Kompatibilität vorhandener Geräte und Anwendungen sei der Benutzer selber verantwortlich.

Themenseiten: Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu 64-Bit-Vista nur als Ultimate Edition im Handel erhältlich

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Februar 2007 um 18:16 von PC Doktor

    Zeitungsente
    Bei dieser Meldung handelt es sich offensichtlich um eine Zeitungsente. Die gekaufte Vista Busines 64Bit DE liegt auf meinem Tisch.
    End Item PN66J-02376
    Build Date 04.12.2006
    Und das Beste: Sie läuft !
    Auf Anfrage gebe ich gerne die Bezugsquelle an

    • Am 21. Februar 2007 um 10:55 von Lutz

      AW: Zeitungsente
      Schade um das Geld für den Schrott.

    • Am 24. Februar 2007 um 19:05 von Soundmanager

      AW: AW: Zeitungsente
      Schade um den Platz auf dieser Seite für den völlig unqualifizierten und dummem Müll solcher Meinungen (s.o.)

  • Am 20. Februar 2007 um 19:02 von Max

    Zeitungsente
    hier gehts aber ned um die System Builder Versionen, sondern um die upgrade und retail: und da sollten 32Bit und 64Bit drin sein und dem ist ned so …

  • Am 20. Februar 2007 um 19:46 von Schneider

    64-Bit-Vista nur als Ultimate im Handel
    Sorry, aber ich habe mir vor 2 Wochen doie 64-Bit Version der Home Premium gekauft- Läuft, Läuft und Läuft. ;-)

  • Am 21. Februar 2007 um 11:26 von Heinz Bachner

    64 Bit Vista nur als Ultimate Edition erhältlich
    Welch Schwachsinn!
    Ich habe Mitte Jänner 07 eine Version Home Premium 64 bit erworben und läuft grossartig, alles geht ausgenommen HP Direktor und Tuneup 2007.
    Ich empfehle im Handel z.B Amazon nachzusehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *