Windows Vista: Ordner von der Indizierung ausschließen

Die Indizierung nicht notwendiger Dateien bläht Ergebnislisten der neuen Suche in Windows Vista unnötig auf. ZDNet zeigt, wie einzelne Ordner ausgeschlossen werden können.

Die neue indexbasierte Suche in Windows Vista erleichtert das Auffinden von Dateien. Sie filtert die Ergebnisse schon während der Eingabe eines Begriffs heraus.

Standardmäßig werden die Dateien des Benutzers, das Outlook-Postfach sowie das Startmenü indiziert. Da die meisten Nutzer nicht nach DLLs und anderen Systemdateien suchen, sind diese nicht im Index enthalten. Sie würden die Ergebnisliste nur unnötig aufblähen.

Doch auch in den Dateien des Nutzers mag es Ordner geben, deren Inhalte man nicht in den Suchergebnissen und damit im Index wiederfinden möchte. Beispielsweise ein Archiv oder eine Sammlung von Bildern für einen Internetauftritt.

Windows Vista ermöglicht es, bestimmte Ordner von der Indizierung auszuschließen. Der Weg dahin ist allerdings etwas verworren.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Vista: Ordner von der Indizierung ausschließen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *