HP zeigt zwei neue Low-End-Itanium-Server

Version 3 des HP-Unix 11i bringt deutlichen Performance-Zuwachs

Hewlett-Packard hat zwei neue Itanium-Server mit je zwei Prozessoren angekündigt. Der rx2660 ist ab sofort für einen Einstiegspreis von 4931 Dollar verfügbar. Die Preise für den ab März erhältlichen Blade-Server BL860c beginnen bei 3827 Dollar.

Beide HP-Integrity-Server arbeiten mit zwei 1,6 GHz schnellen Intel-Itanium-2-Prozessoren der Reihe 90000. Das Rack-Modell rx2660 kann mit bis zu 32 GByte Hauptspeicher ausgestattet werden. Im für das C-Class-Bladesystem-Chassis von HP konzipierten BL860c lassen sich bis zu 48 GByte RAM verbauen.

Die Server laufen unter anderem mit Windows, Linux oder HPs eigenem Unix-Betriebssystem HP-UX. Die am Dienstag vorgestellte Version 3 des HP-Unix 11i soll 20 bis 35 Prozent schneller arbeiten als der Vorgänger. Die Leistungssteigerung resultiert vor allem aus dem verbesserten Itanium-Compiler, der den Programmcode für eine raschere Ausführung optimiert.

Themenseiten: Hardware, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP zeigt zwei neue Low-End-Itanium-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *