Verbesserte VoIP-Endgeräte und IPTV

Das Thema Voice over IP wird auf der CeBIT 2007 hauptsächlich in Form neuer Endgeräte behandelt. Die Auswahl an WLAN-Handys ist deutlich gewachsen. Mehr Präsenz als im Vorjahr hat auch IPTV, das Fernsehen über das Internet.

Nachdem sich Voice over IP dank der aggressiven Vermarktung einiger DSL-Anbieter und der Popularität von Skype weiter verbreitet hat, steht das Thema auch auf der CeBIT 2007 auf der Tagesordnung. Innovationen sind aber weniger auf Seiten der Dienste, sondern eher bei den Endgeräten zu erwarten.

AVM (Halle 13, C48), einer der Wegbereiter von VoIP in Deutschland, stellt eine neue Version seiner Fritzbox vor. Das neue Modell 7270 erweitert den Funktionsumfang des Vorgängers um ein VDSL-Modem sowie WLAN nach 802.11n. Zudem dient das Gerät jetzt auch als Basisstation für bis zu sechs DECT-Telefone.

AVM Fritzbox 7270 (Bild: AVM)

Waren WLAN-Telefone im letzten Jahr noch eher Mangelware, präsentieren die Hersteller auf der CeBIT 2007 ein deutlich größeres Portfolio. Bei Asus (Hallo 2, A12) ist beispielsweise ein Skype-Handy zu sehen, das mit seiner Sideshow-Funktionalität Verbindung zu einem Vista-PC aufnehmen und etwa E-Mails sowie Musik abrufen kann. Die Cisco-Tochter Linksys (Halle 15, C06) zeigt ihr Iphone, das aufgrund seiner Namengebung schon für Aufruhr gesorgt und zu einem Rechtsstreit mit Apple geführt hat.

Iphone von Linksys. (Bild: Linksys)

Themenseiten: Arcor, Breitband, Deutsche Telekom AG, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Verbesserte VoIP-Endgeräte und IPTV

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *