3GSM: Motorola zeigt Moto-Q-GSM und Moto Q q9

Smartphones mit QWERTZ-Tastatur kommen im zweiten Quartal

Motorola hat auf der 3GSM angekündigt, sein in den USA seit Anfang 2006 erhältliches Handy Moto Q auch als GSM-Variante auf den Markt zu bringen. Die Q-Plattform wird außerdem durch das Moto Q q9 erweitert. Beide Smartphones sollen noch in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen.

Das Moto-Q-GSM beherrscht als Quad-Band-Gerät auch GPRS und EDGE. Es besitzt eine QWERTZ-Tastatur und wird mit Windows Mobile 6 ausgeliefert. Das Display hat eine Auflösung von 320 mal 240 Pixel und stellt 16-Bit-Farben dar. Weiter bietet das 11,4 mal 5,6 mal 1,1 Zentimeter große Smartphone eine 1,3-Megapixelkamera, einen Mini-SD-Karten-Slot und Bluetooth.

Auch auf dem Moto Q q9 wird Windows Mobile 6 zum Einsatz kommen. Damit stehen dem Benutzer Messaging- und Multimedia-Anwendungen zur Verfügung. In Verbindung mit Motorolas Good-Mobile-Messaging-Technologie soll ein einfacher Zugang zu E-Mails, Kalenderfunktionen und Inhalten überall und zu jeder Zeit ermöglicht werden.

Das Quad-Band-Handy unterstützt HSDPA sowie GPRS und EDGE, hat aber kein WLAN. Weitere Features sind Push-E-Mail, 2-Megapixel-Kamera und QWERTZ-Tastatur. Der integrierte 256-MByte-Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Das Display des Moto Q q9 hat eine Auflösung von 320 mal 240 Pixeln, stellt 65.536 Farben dar und passt sich automatisch den Lichtverhältnissen an.

Motorola Q und Q q9

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3GSM: Motorola zeigt Moto-Q-GSM und Moto Q q9

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *