AMD integriert neue Stromspartechnik in Barcelona-CPUs

Individuelle Taktung der einzelnen Rechenkerne spart rund 10 Watt

AMD wird eine neue Version der Power-Now-Technologie in seine kommenden Quad-Core-CPUs integrieren, die im Laufe des Jahres auf den Markt kommen sollen. Alle vier Rechenkerne der unter dem Codenamen Barcelona entwickelten Prozessoren arbeiten je nach Auslastung mit vier unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

Während ein Kern beispielsweise eine 3D-Simulation mit voller Taktleistung von 2 GHz berechnet, laufen die drei übrigen Kerne mit Strom sparenden 1 GHz. Zwar lassen sich AMDs aktuelle Dual-Core-Chips auf Wunsch auch heruntertakten, doch die Einschränkung gilt immer für beide Rechenkerne.

„Indem die Geschwindigkeit jedes Kerns nun individuell geregelt werden kann, verbrauchen unsere Barcelona-Prozessoren rund 10 Watt weniger“, erklärte Brent Kirby, Produktmanager für Server und Workstations bei AMD. Der Gesamtenergieverbrauch der neuen CPUs liege je nach Modell bei 68, 95 oder 120 Watt.

Themenseiten: AMD, Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD integriert neue Stromspartechnik in Barcelona-CPUs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *