Energy-Star-Zertifizierung für PCs wird überarbeitet

Neuer Energieeffizienz-Standard tritt im Juli in Kraft

Das Energy Star Program will zehn Jahre nach Einführung eine überarbeitete Fassung seines Energieeffizienz-Standards veröffentlichen. Die freiwillige Spezifikation wird für Strom sparende PCs und Spielkonsolen im Juli in Kraft treten. Sie beinhaltet neue Normempfehlungen für eine effiziente Stromversorgung und einen niedrigen Energieverbrauch im Leerlauf-Betrieb.

Um die überarbeitete Spezifikation zu erfüllen, müssen PCs künftig ein Netzteil besitzen, das mindestens 80 Prozent des ankommenden Stroms in Energie für den Betrieb des Rechners umwandeln. Heutige Netzteile nutzen lediglich 70 Prozent der Ausgangsleistung.

Zudem dürfen Desktop-PCs im Leerlauf nicht über 50 Watt verbrauchen. Für Computer mit Mehrkern-CPUs und leistungsstarken Grafikprozessoren gilt ein höherer Grenzwert. Standard-Notebooks müssen im Idle-Modus einen Verbrauch von unter 14 Watt aufweisen, mit zusätzlichem Grafikchip dürfen sie 22 Watt nicht überschreiten.

Mit der freiwilligen Spezifikation wolle man Firmen dazu ermutigen, mehr energieeffiziente Produkte zu entwickeln, ohne aufgezwungene Voraussetzungen erfüllen zu müssen, sagte Jill Abelson, Vertreter des Energy Star Program. Zu einem späteren Zeitpunkt des Jahres werde auch eine Neufassung der Zertifizierung für Flachbildfernseher erscheinen.

Themenseiten: Hardware, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Energy-Star-Zertifizierung für PCs wird überarbeitet

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Februar 2007 um 8:01 von tutnixzursache

    Der weg ist noch Weit
    Und wie wäre es wenn man wieder eine vollwertigen Netztschalter vorschreiben würde der das Netzteil auch wirksam vom Stromnetz nimmt.
    Hier werden unnötig Stromkosten verursacht, und die einzigste Lösung die man zu hören bekömmzt ist , man solle sich abschaltbare Steckdosenleisten zulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *