Vista: Schutz durch Live Onecare nicht ausreichend

Nicht alle Antivirenprogramme sind optimal an Vista angepasst

Unabhängige Sicherheitsexperten von Virus Bulletin haben am Freitag die Ergebnisse ihrer Tests mit 15 für Vista entwickelten Antiviren-Anwendungen veröffentlicht. Nach diesen Ergebnissen bieten vier Programme keinen ausreichenden Schutz oder weisen Fehler auf, darunter auch Microsofts eigenes Produkt Live Onecare.

Neben Live Onecare in der Version 1.5 waren auch McAfee Virusscan Enterprise 8.1i und Norman Viruscontrol v5.90 nicht in der Lage, alle Schädlinge im Test zu erkennen. G-Data Antiviruskit 2007 V17.0.6353 erkannte zwar alle im Umlauf befindliche Schädlinge, meldete aber einen so genannten „False Positive“, erkannte also einen Virus wo keiner war. Zu den elf erfolgreichen Testkandidaten zählen die Produkte von Computer Associates, Fortinet, F-Secure, Kaspersky, Sophos und Symantec.

„Nach den vielen Verschiebungen der Veröffentlichung von Vista gibt es jetzt wirklich keinen Grund für die Hersteller, dass ihre Produkte noch nicht in Ordnung sind“, sagt John Hawes, technischer Berater bei Virus Bulletin. „In Zeiten stündlicher Updates ist es überraschend und enttäuschend, wenn ein Produkt einen Schädling nicht erkennt. Vista kann aktuelle Schädlinge nicht ohne die Hilfe von Sicherheitsprogrammen abwehren.“

Bei den Tests mussten Antivirenprogramme 100 Prozent aller im Umlauf befindliche Schädlinge erkennen. Der Test galt als bestanden, wenn alle Viren gefunden wurden und keine Falschmeldungen auftraten. Nach Ansicht von McAfees Avert Labs seien bei dem Test keine aktuellen Virendefinitionen verwendet worden. McAfee wolle neue Ergebnisse mit den aktuellen Programmupdates veröffentlichen. Ein Microsoft-Firmensprecher versprach die Verbesserung von Live Onecare: „Wir schauen uns die Testmethode und die Ergebnisse sehr genau an. Wir wollen sicherstellen, dass Live Onecare in zukünftigen Tests besser abschneidet.“

Themenseiten: Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Vista: Schutz durch Live Onecare nicht ausreichend

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Februar 2007 um 10:43 von Lutz

    Major-X
    Tolles Windows nicht wahr!!!!

    • Am 7. Februar 2007 um 11:48 von Major-X

      AW: Major-X
      Auch ein paar Zeilen weiterlesen hätte geholfen.
      Zitat:
      Neben Live Onecare in der Version 1.5 waren auch McAfee Virusscan Enterprise 8.1i, G-Data Antiviruskit 2007 V17.0.6353 und Norman Viruscontrol v5.90 nicht in der Lage, alle Schädlinge im Test zu erkennen.
      /zitat

    • Am 7. Februar 2007 um 12:58 von opelfan

      AW: AW: Major-X
      den rest braucht man sich nicht durchlesen.

      vista selbst ist absolut schutzlos, deswegen kaufen die windows lemminge jetzt alle oncare. ist vom selben hersteller und taugt genausowenig.

      und fremdfirmen nun verantwortlich machen für gates buggy software ist ja bei den vorraussetzungen lächerlich.

      man stelle sich vor, opel baut autos, die keine 100km weit kommen. deshalb können die käufer eines opels die fehlenden schrauben im versandhandel nachbestellen. leider passen die schrauben nicht, und schuld ist toyota. denn auch die bieten nicht die passenden opelschrauben.

    • Am 7. Februar 2007 um 13:20 von Lutz

      AW: AW: AW: Major-X
      Nicht schlecht!!!

    • Am 7. Februar 2007 um 14:02 von onecarefan

      AW: AW: AW: Major-X
      Also nach diesem Vergleich müsste ja Microsoft McAfee dafür verantwortlich machen, dass OneCare fehlerhaft ist. Das steht m.E. nicht in dem Artikel.

    • Am 7. Februar 2007 um 14:59 von CM

      AW: AW: AW: Major-X
      Der Vergleich hinkt.

      Korrekter wäre, wenn man sich beschwert, dass der Insasse wegen einer Bombenexplosion in Bagdad schwerst verletzt worden wäre.

  • Am 15. Juni 2007 um 17:53 von Thomas

    Stark gefärbte Brille!
    Deshalb war ja der Motor von meinem Opel OMEGA nach 170’000 km bereits kapput und heute fahre ich mit einem Zitron XM Turbo der 360’000 km drauf hat, immer noch ohne grosse Probleme!

    Und mein VISTA läuft besser als alles, was ich bisher gesehen habe, inklusive Linux!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *