CeBIT: Toshiba präsentiert neue HD-DVD-Lösungen

Hersteller zeigt seinen ersten HD-DVD-Brenner für Desktop-PCs

Toshiba will auf der vom 15. bis 21. März stattfindenden CeBIT in Hannover (Halle 1, Stand L59) seine aktuellen HD-DVD-Lösungen vorstellen. Mit dem SD-H903A zeigt das Unternehmen unter anderem seinen ersten HD-DVD-Brenner für Desktop-PCs.

Das Gerät nutzt eine blau-violette Laserdiode zum Lesen und Schreiben von HD-DVD-R-Discs. Mit Hilfe des Laufwerks lassen sich HD-Filme auf Desktop-Rechnern bearbeiten, schneiden und brennen. Standard-DVDs und -CDs werden vom SD-H903A ebenso unterstützt wie diverse HD-DVD-ROM-Formate, beispielsweise Twin-Format-Discs und Combination-Discs.

Darüber hinaus präsentiert Toshiba an seinem Messestand neu entwickelte HD-DVDs, deren Kapazität von 30 auf 51 GByte gesteigert wurde. Dafür kommen bei einer Disc drei anstatt zwei Layer zum Einsatz, die jeweils 17 GByte speichern. Bislang lag die HD-DVD-Kapazität bei 15 GByte pro Schreibschicht. Die Steigerung pro Layer wurde durch eine Verkleinerung der datentragenden Vertiefungen auf einer Disc, den so genannten Pits, und einen optimierten Mastering-Prozess erreicht. Bisher ist das neue Medium allerdings nicht beschreibbar.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Toshiba präsentiert neue HD-DVD-Lösungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *