CeBIT: Sony konzentriert sich auf Geschäftskunden

Unternehmen stellt unter anderem Vaio-Subnotebooks und Bright-Era-Projektoren vor

Bei Sony stehen auf der diesjährigen CeBIT vom 15. bis 21. März in Hannover (Halle 13, Stand C25) Produktlösungen für Geschäftskunden im Mittelpunkt. Das Unternehmen stellt unter anderem aktuelle Modelle seiner B2B-Projektoren, LCD- und Plasmabildschirme, Vaio-Professional-Notebooks sowie Ipela-Videokonferenz- und netzwerkbasierte Videoüberwachungslösungen vor.

Ab dem Frühjahr stattet Sony alle Vaio-Notebooks mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows Vista aus. Auf den Professional-Geräten ist Vista Business vorinstalliert. Während der Messe gibt es unter anderem die nur 1,13 Kilogramm schweren Modelle der G11-Serie, die TX5-Subnotebooks und die neue SZ4-Reihe zu sehen.

Aus dem Bereich der Business-Projektoren zeigt Sony unter anderem die Installationsmodelle VPL-FE40 und VPL-FX40, bei denen erstmals die so genannte Bright-Era-Paneltechnologie zum Einsatz kommt. Sie soll bei einem Kontrastverhältnis von 700:1 für eine Lichtleistung von 4000 ANSI-Lumen sorgen.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe, Notebook, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Sony konzentriert sich auf Geschäftskunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *