Kaspersky bringt Open Space Security

Russen bauen Sicherheitsangebot für Firmennetzwerke aus

Kaspersky Lab hat sein Sicherheitsangebot für Unternehmen aktualisiert. Mit der neuen Produktlinie „Open Space Security“ bietet der russische Hersteller kombinierte Antiviren-, Antihacker- und Antispam-Lösungen für die unterschiedlichen Endpunkte und Plattformen innerhalb eines Firmennetzwerks.

Je nach Umfang und Komplexität des Netzwerks kann zwischen vier Paketen gewählt werden: Work Space Security beschränkt sich auf den Schutz von Windows- und Linux-Workstations. Business Space Security schirmt zudem Windows-, Novell- und Linux-Dateiserver vor Bedrohungen ab. Enterprise Space Security ergänzt das Angebot um Schutz für Mail-Server und Server zur gemeinsamen Arbeit (Microsoft Exchange, IBM Lotus Domino, Linux). Total Space Security schnürt alle Produkte in einem Paket zusammen und fügt Kontrollfunktionen für mobile Geräte hinzu.

Zu den Neuheiten der Produktlinie gehören die Version 6.0 von Kaspersky Anti-Virus für Windows-Workstations und Kaspersky Anti-Virus für Windows-File-Server. Auch das Administration Kit wurde komplett überarbeitet.

Weitere Informationen: Kaspersky Lab

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kaspersky bringt Open Space Security

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *