Netscape meldet sich mit neuem Browser zurück

Version 9 soll auch unter Mac und Linux laufen

Netscape meldet sich mit einer neuen Browserversion zurück. Dem offiziellen Netscape-Blog zufolge laufen die Entwicklungen an Version 9 bereits auf Hochtouren. Wie die Entwickler bekannt gegeben haben, wird es sich dabei erneut um eine Stand-alone-Lösung ohne Mail- und Webgestaltungsprogramm handeln. Im Gegensatz zu Version 8, die nur für Windows entwickelt wurde, wird die neue Version 9 auch auf der Mac- und Linuxplattform laufen. Erste Einblicke lassen darauf schließen, dass man sich beim Funktionsumfang wieder stärker an Mozillas Firefox orientieren wird.

Mozilla war 1998 vom einstigen Browser-Marktführer Netscape gegründet worden, nachdem Microsoft den damaligen Browserkrieg durch aggressive Marktpolitik zu gewinnen drohte. Auch die Übernahme durch AOL konnte den Negativtrend nicht bremsen. Vielmehr zog AOL im Jahr 2003 die verbleibenden Browserentwickler vom eigenen Browser und dem Mozilla-Projekt ab und vertraute die Entwicklung der Version 8 einem externen Unternehmen an. Mit der Beauftragung eines eigenen Entwicklerteams für den Nachfolger, Version 9, wurde die Strategie nun aber erneut geändert. Zudem wurde im vergangenen Jahr unter der Domain Netscape.com ein Nachrichtenportal ins Leben gerufen, das von Anwender-generierten Inhalten gespeist wird.

Diese Schiene will man offenbar auch mit dem neuen Browser-Programm unterstützen, indem von Firefox bekannte Funktionen wie Live-Bookmarks und RSS-Feeds prominent ins Rampenlicht gerückt werden sollen. Dem Entwicklerblog zufolge soll der Browser nicht mit AOL-Inhalten versehen werden und auch nicht als primärer Browser des AOL-Portals dienen. Inwiefern Netscape 9 auf der Firefox-Architektur aufbauen wird, ist derzeit noch unklar. Auch Mozilla-Europe-Präsident Tristan Nitot zeigte sich überrascht. „Ich wusste gar nicht, dass eine neue Version entwickelt wird“, so Nitot, der auf die nunmehr getrennt operierenden Entwicklergemeinden verwies.

Themenseiten: Browser, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Netscape meldet sich mit neuem Browser zurück

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Februar 2007 um 15:55 von onlymac

    Hoch fliegen die Enten
    Na ja klingt fast nach "Jägerlatein".
    Bei Netscape gibt es jedenfalls keine Infos!!!

  • Am 5. Februar 2007 um 16:28 von Robert Wellmann

    Browserjungle
    Ich verstehe die Strategie nicht so recht. Mit Mozilla sind die Jungs doch gut aufgestellt, wieso nun noch ein Browser? Ist es das Ziel von AOL und den Unterfirmen, Chaos zu verbreiten weil kaum noch jemand durch die verschiedenen Browser, Mailclients usw durchsteigt? Oder erhoffen sie sich, dass jeder Browser 10% Marktanteil hat und sie bei 2, 3 Browsern somit auf 20%, 30% kommen? Was soll so ein Schwachsinn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *