Zyxel: Hardware-Firewall für bis zu zehn SSL-VPN-Tunnel

Zywall SSL 10 ab sofort für 359 Euro erhältlich

Zyxel bietet mit der 359 Euro teuren Zywall SSL 10 ab sofort eine Hardware-Firewall an, die den gleichzeitigen Aufbau von bist zu zehn SSL-VPN-Tunnel ermöglicht und auf 25 SSL-VPN-Tunnel erweiterbar ist. Neben einem WAN- und vier LAN-Ports verfügt das Gerät über diverse Sicherheitsfeatures wie eine Antivirenlösung sowie Intrusion Detection und Prevention.

Die Firewall kann über einen herkömmlichen Browser konfiguriert werden. Die notwendigen Sicherheitsrichtlinien wie Authentifizierung, Hash-Algorithmus (SHA1 oder MD5), 3DES- oder AES-Verschlüsselung sowie Benutzername und Passwort werden zentral auf der Sicherheitshardware verwaltet. Der vom Client verwendete Browser passt sich automatisch an die von der Zywall SSL 10 vorgegebenen Regeln an. Für den Zugriff auf die für sie freigeschalteten Verzeichnisse müssen Nutzer im Browser lediglich die URL eintragen und sich mit ihren Anmeldedaten authentifizieren.

Administratoren können für einzelne User oder User-Gruppen Rechte verteilen und somit Bereiche wie FTP, Windows Share für Dokumente, Outlook Web Access oder Warenwirtschaftssysteme gezielt öffnen. Für jede Gruppe lässt sich ein eigenes Portal per SSL-Tunnel einrichten. Zur Passwortabfrage stehen derzeit Active Directory, LDAP und Radius zur Auswahl, ab Juni wird auch ein Einmalpasswort-System mit Zyxel Tokens verfügbar sein.

Themenseiten: Hardware, Zyxel

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zyxel: Hardware-Firewall für bis zu zehn SSL-VPN-Tunnel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *