Seagate bringt drahtlose Mini-Festplatte für Handys

Mobile Speicher bieten Kapazitäten von bis zu 20 GByte

Seagate hat zwei Mini-Festplatten vorgestellt, die mit der so genannten Digital-Audio-Video-Experience-Technologie (Dave) ausgestattet sind. Die bisher unter dem Codenamen Crickett bekannte Grundlagentechnologie ermöglicht die drahtlose Übertragung großer Datenmengen von einem Handy oder PC auf einen mobilen Massenspeicher. Die Dave-Technologie soll ab dem zweiten Quartal 2007 an Mobiltelefonhersteller und Telekommunikationsdienstleister ausgeliefert werden.

Die ersten Dave-Festplatten, die in etwa so groß sind wie eine einen Zentimeter dicke Kreditkarte, gibt es in einer 10-GByte- sowie einer 20-GByte-Variante. Die mobilen Speicher werden über Bluetooth 2.0, WLAN (802.11b/g) oder USB mit dem Handy oder PC verbunden. Sie basieren auf Open Source, so dass Softwareentwickler Dave-basierte Applikationen für Mobiltelefone schreiben können. Ein Entwickler-Kit wird ab Mitte März erhältlich sein.

Die Festplatten messen 61 mal 89 mal 12 Millimeter und wiegen 70 Gramm. Laut Seagate liefert der Lithium-Ionen-Akku Strom für bis zu zehn Stunden Musik- oder Videowiedergabe und für bis zu 14 Tage Standby-Betrieb.

Themenseiten: Hardware, Seagate, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seagate bringt drahtlose Mini-Festplatte für Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *