Microsoft veröffentlicht Final von Mobile Device Center 6

Software ersetzt unter Windows Vista das bekannte Activesync

Wenige Tage nach der Markteinführung von Windows Vista hat Microsoft die Final des Windows Mobile Device Center 6 vorgestellt. Es steht ab sofort als 32- und 64-Bit-Version zum Download.

Die Software sorgt für die Synchronisierung Windows-Mobile-basierter Geräte mit Outlook. Sie wird unter Windows Vista statt des bekannten Activesync verwendet, läuft aber nicht unter XP.

Im Vergleich zu Activesync präsentiert sich das Windows Mobile Device Center mit einer umgestalteten Oberfläche, deren Farbgebung und Animationen auf die Designphilosophie des neuen Betriebssystems abgestimmt sind.

Microsoft empfiehlt, vor der Einrichtung gegebenenfalls ältere Versionen der Software zu deinstallieren. Eine Anleitung ist auf der Website des Softwareherstellers zu finden. In einigen Tagen soll das Windows Mobile Device Center auch über Windows Update zu haben sein.

Themenseiten: Microsoft, Software, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Final von Mobile Device Center 6

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *