Apple bringt Update für 802.11n-WLAN

Schnellerer WLAN-Chip ist in vielen aktuellen Macs schon verbaut

Apple hat am Dienstag einen Software-Update für den 802.11n-WLAN-Standard veröffentlicht. Die Software schaltet das schnellere WLAN in den Wi-Fi-Chips fast aller aktuellen Mac-Modelle frei.

Apple-CEO Steve Jobs hatte das Tool bereits Anfang des Jahres auf der Macworld angekündigt. Die Software für die schnelleren 802.11n-Chips ist für 1,99 Dollar im Apple Store erhältlich. Sie wird auch mit der neuen 802.11n-Airport-Extreme-Basisstation ausgeliefert, die online 179 Dollar kosten.

Laut Tests von Apple ist der 802.11n-Standard fünf Mal schneller als der Vorgänger IEEE 802.11g. Auch die Reichweite verdopple sich, sagte Jai Chulani, Senior Product Manager bei Apple. Je nach Umgebung könnten die Ergebnisse schwanken. Sobald man jedoch nur 802.11n-Produkte einsetze, erziele man unabhängig vom Hersteller bessere Ergebnisse als bei 802.11g-Netzwerken. Ursache dafür ist die MIMO-Antennen-Technologie (Multiple In, Multiple Out), die zum 802.11n-Standard gehört.

Alle Mac-Notebooks mit Intel-Core-2-Duo-Prozessoren kommen mit dem 802.11n-Chip. Auch in den Mac-Pro-Desktops mit Airport-Extreme-Option und den Imac-Modellen ist er verbaut. Der Einstiegs-Imac mit 1,83-GHz-Core-2-Duo-CPU bildet die einzige Ausnahme. Die einmal gekaufte Software lässt sich für mehrere Rechner in einem Netzwerk nutzen.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple bringt Update für 802.11n-WLAN

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *