Lenovo stellt Vista-Mini-PC vor

Thinkcentre A55 SFF ab Mitte Februar für 679 Euro verfügbar

Lenovo hat sein Desktop-Segment um den Thinkcentre A55 SFF (Small Form Factor) erweitert. Er kommt mit einem Intel-Core-2-Duo-Prozessor und Windows Vista. Die Preise für den ab Mitte Februar erhältlichen Rechner beginnen bei 679 Euro.

Der Thinkcentre A55 SFF ist bedeutend schmaler als die Vorgängermodelle der Lenovo-A-Serie. Der Mini-PC hat in etwa die Ausmasse einer herkömmlichen Aktentasche.

Auf allen Thinkcentre-A55-Modellen sind Lenovo-Thinkvantage-Technologien vorinstalliert. Mit Rescue and Recovery lässt sich das System beispielsweise nach einer Virusattacke oder einem Softwareausfall wiederherstellen – selbst wenn das primäre Betriebssystem nicht mehr bootet. Das Client Security System vereinfacht die Verwaltung von Passwörtern auf dem Rechner.

Themenseiten: Hardware, Lenovo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Lenovo stellt Vista-Mini-PC vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Januar 2007 um 22:34 von Der Esel

    Qualität???
    Wird das dann auch unter der IBM Flagge verkauft? Lenovo sollte erst mal versuchen an die Qualität der "alten" Thinkpads von IBM aufzuschliessen. Was passiert wenn man nur Labels kauft, haben wir bei Siemens gesehen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *