Adobe will ISO-Standard für PDF-Format beantragen

Entscheidung soll in ein bis drei Jahren erfolgen

Adobe Systems soll am Montag Details zur Einreichung des Portable-Document-Formates (PDF) bei der International Organization for Standardization (ISO) bekannt geben. Der ISO-Standard für Dateiformate hat sehr große Bedeutung für Behörden und große Unternehmen.

Teile des PDF-Formates sind bereits standardisiert, darunter auch eine Norm zur Archivierung von Dokumenten. Kunden von Adobe würden mit dem ISO-Standard ein größeres Vertrauen in eine langfristige Nutzbarkeit des PDF-Formates verbinden, erklärte Kevin Lynch, Senior Vice President und oberster Softwareentwickler bei Adobe. „Wir haben bereits Feedback gesammelt und im Laufe der Zeit die Spezifikationen aktualisiert. Jetzt beschreiten wir den formalen Weg zur Standardisierung.“

Adobe wird die Spezifikationen des PDF-Readers und der anderen Acrobat-Produkte an die Enterprise Content Management Association weiterleiten. Diese muss die eigentliche Spezifikation erarbeiten, die dann der ISO übergeben werden kann. Bei der ISO soll dann ein technisches Komitee aus Vertretern von Wirtschaft und Behörden im Laufe der nächsten ein bis drei Jahre über den ISO-Standard entscheiden.

Der PDF-ISO-Standard werde mit den vorhandenen Adobe-PDF-Produkten kompatibel bleiben, erklärte Lynch. Bisherige PDF-Standards wären umgekehrt mit dem neuen ISO-Standard konform.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe will ISO-Standard für PDF-Format beantragen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *