Edimax bringt zwei Access-Controller mit acht LAN-Ports

AC-M1000 und AC-M3000 können bis zu 2000 Gast-Accounts verwalten

Edimax hat zwei Network-Access-Controller (NACs) für kabelgebundene und kabellose Netzwerkumgebungen vorgestellt. Der AC-M1000 unterstützt bis zu 50 Nutzer gleichzeitig, der AC-M3000 maximal 120 User. Beide Modelle ermöglichen die Einrichtung von bis zu 2000 Gast-Accounts und verfügen über zwei WAN- sowie acht LAN-Anschlüsse. Der AC-M1000 ist ab sofort für 1255 Euro, der AC-M3000 für 1735 Euro erhältlich.

Die NACs prüfen als Sicherheits-Gateways die Zugangsberechtigung von Nutzern und verhindern den unerwünschten Zugriff auf das Netzwerk. Über ein User-Management-Interface können Administratoren alle Netzwerkzugriffe überwachen, egal ob die Nutzer als Mitarbeiter oder als Gast angemeldet sind.

Darüber hinaus bieten der AC-M1000 und der AC-M3000 ein Gebührensystem, das entweder auf Stundenbasis oder per Datenübertragungsmenge abrechnet. Zudem erfasst es den Nutzungsverlauf der Gast-User. Diese Informationen lassen sich auch On-demand verwalten.

Zu den Sicherheitsfeatures der Geräte zählen eine Client-Server-IPSec-VPN-Authentifizierung, eine Firewall, diverse Authentifizierungsmethoden und unterschiedliche Zugangslevels. Administratoren können die Verfügbarkeit durch flexibles Routing mit zwei WAN-Ports erhöhen und die Bandbreite aufeinander abstimmen. Dank Link Failover wird der Datenverkehr beim Ausfall eines Ports automatisch auf den zweiten umgeleitet.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Edimax bringt zwei Access-Controller mit acht LAN-Ports

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *