Yakumo ist am Ende

Alle Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz

Mit Yakumo ist ein weiterer Hersteller von Billig-PCs und -Notebooks am Ende. Das Unternehmen stellt den Betrieb ein. Allen Mitarbeitern ist inzwischen eine Kündigung ausgestellt worden. Yakumo will alle Verbindlichkeiten erfüllen. Auf der CeBIT wird das Unternehmen nicht mehr vertreten sein.

Damit ist nach Comtech und 4MBO ein weiterer Hersteller von Rechnern im unteren Preissegment gescheitert. Garantiefälle sollen jedoch, ähnlich wie bei 4MBO vor einigen Jahren, von einer Service-Firma bearbeitet werden.

Weitere Angaben zu dem Aus macht das Braunschweiger Unternehmen nicht.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yakumo ist am Ende

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *