LCD-TV-Hersteller Westinghouse entwickelt Business-Produkte

82-Zoll-LCD-Monitor als elektronische Werbetafel angekündigt

Der LCD-TV-Hersteller Westinghouse Digital will künftig Produkte für den Unternehmensbereich entwickeln. Als Beispiel hat das Unternehmen einen 82-Zoll-LCD-Bildschirm angekündigt, der als elektronische Werbetafel dienen soll.

Als ersten wichtigen Kunden hat Westinghouse den Ölgiganten Halliburton gewonnen. Halliburton nutzt einen 52-Zoll-LCD-Monitor mit einer Auflösung von 3840 mal 2160 Pixeln. Die auch als „Quad-Full“ bezeichnete Auflösung hat viermal so viele Pixel wie ein High-Definition-Fernseher. Die Software für den Quad-Full-HD-Fernseher stammt von Halliburton, sagte Douglas Woo, President von Westinghouse Digital.

Auch wenn Westinghouse Digital von Vertragslieferanten wie Chi Mei Optoelectronics abhängig ist, hat das Unternehmen starken Einfluss auf Design und Technologie seiner Monitore und Fernseher. In vielen Fällen sei Westinghouse Digital früher mit neuen Features am Markt gewesen als die Konkurrenz, sagte Woo. So habe das Unternehmen als eines der ersten einen 1080p-Monitor vorgestellt. „Weitere Verträge können abgeschlossen werden, wenn wir neue Techniken vor unseren Konkurrenten anbieten.“

Westinghouse Digital fertigt seit Jahren LCD-Monitore für Endverbraucher in Nordamerika. Um im stark umkämpften Markt für LCD-Bildschirme überleben zu können, beliefert Westinghouse seit Ende des Jahres auch Japan und China mit seinen Produkten. Zukünftig soll Europa ebenfalls als Markt erschlossen werden. „Der europäische Markt ist wesentlich komplexer als Japan“, so Woo. „Wir schaffen nicht alles auf einmal, aber wir wollen ein Global Player werden.“

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LCD-TV-Hersteller Westinghouse entwickelt Business-Produkte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *