Sona Mobile entwickelt Wett-Software für Handys

Gesetzesänderung erlaubt New Yorkern das Wetten per Internet

Die Bürger von New York werden ab dem 22. Januar via Internet oder Handy auf Pferderennen wetten können. Möglich wird dies durch eine vom
New York State Racing and Wagering Board
verabschiedete gesetzliche Neuregelung.
Sona Mobile
will nun eine Software entwickeln, die das Wetten per Mobiltelefon vereinfachen soll.

Das Unternehmen will eine von Blackberry und Windows Mobile unterstützte Thin-Client-Applikation zum Download aufs Handy bereitstellen, die es ermöglicht, sich direkt mit der Rennbahn-Website zu verbinden. Anschließend sollen sich Ergebnisdienste nutzen oder Videoclips von bestimmten Rennen betrachten lassen. Zudem könnten über Kreditkarte oder andere sichere Zahlungssysteme Wetten platziert werden.

„Laut demografischen Studien wetten überwiegend ältere Männer auf Pferderennen“, sagte Sona-Geschäftsführer Shawn Krelloff. „Sie gehen dazu auf die Rennbahn oder in ein Wettbüro. Die Möglichkeit, per Handy zu wetten, spricht ein jüngeres Publikum an, was zu einem starken Gewinnzuwachs in der Wettbranche führen könnte.“

Sona hat bereits einen Vertrag mit der New York Racing Association (NYRA) abgeschlossen, dem Besitzer und Betreiber der drei größten Pferderennbahnen New Yorks. Das Unternehmen soll die NYRA bei der Erstellung einer Website für Online-Wetten unterstützen. Zudem will Sona der NYRA seine Wett-Software fürs Handy verkaufen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sona Mobile entwickelt Wett-Software für Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *