Apple Iphone durchleuchtet

Steve Jobs stellte gestern das lange erwartete Mobiltelefon Iphone mit großem Tamtam vor. Der Ansturm von Journalisten und Fans war kaum zu bändigen. ZDNet zeigt, was hinter der Neuankündigung steckt.

Apple hat heute das Iphone vorgestellt, das drei Produkte in einem Handheld-Gerät vereint: ein Mobiltelefon mit berührungssensitivem Display, einen Ipod und einen Communicator. Die Erwartungen an das Iphone waren hoch – Apple hatte sich selbst in Zugzwang gebracht. Schon lange kursierten Gerüchte über ein Handy von Apple im Netz.

Mit dem Iphone führt Apple ein Handy ein, das keine Tastatur hat, sondern über einen Touchscreen mit einer Software-QWERTZ-Tastatur bedient wird. Es gibt lediglich einen einzelnen Button, der den Benutzer zum Startbildschirm des auf Mac OS X basierten Mobiltelefons führt.

„Das Iphone ist ein wegweisendes und magisches Produkt, das jedem anderen Mobiltelefon um buchstäblich fünf Jahre voraus ist“, behauptet Jobs. „Wir sind alle mit dem ultimativen Zeigegerät geboren worden – unseren Fingern. Das Iphone nutzt sie, um die revolutionärste Benutzeroberfläche seit der Maus zu schaffen.“

Themenseiten: Apple, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple Iphone durchleuchtet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *