Video: Präsentation des Iphone

Steve Jobs stellt multifunktionales Gerät vor

Apple hat das „Telefon neu erfunden“ – diese Ansicht vertrat zumindest der Vorstand Steve Jobs bei der Präsentation des lange erwarteten Iphones. Das Gerät ist eine Kombination aus Video-Ipod, Handy und Internet-Zugangsgerät.

ZDNet präsentiert die Vorstellung des kleinen Alleskönners im Video.


[legacyvideo id=0]

Weitere aktuelle Mitschnitte sind im Video-Bereich von ZDNet zu finden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Video: Präsentation des Iphone

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Januar 2007 um 9:39 von Konstantin Schäfer

    Vorfreude auf das iPhone
    Das iPhone macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Nicht nur, dass es sehr gut aussieht, es scheint auch von der Technik und dem Funktionsumfang her ein wahres Wunderwerk der Technik zu sein. Positiv ist zum Beispiel, dass es auf dem Betriebssystem MacOS X basiert, endlich mal eine Alternative zu Symbian und Co. Dazu der Touch-Screen-Ansatz. Wenn das gut umgesetzt wird, sehe ich darin die Zukunft. Wozu noch Buttons? Und schließlich die komplette Funktionalität eines iPod-Video, dazu eine 2MPixel-Kamera. Und flach ist es auch. Die von Jobs erwähnten Sensoren machen mich neugierig, warum ist da vorher noch niemand drauf gekommen? Diese Neuentwicklung von Apple könnte dem dahindümpelnden Handymarkt frische Impulse geben. Schade, dass wir Europäer uns noch bis Jahresende gedulden müssen, bevor das iPhone unsere Märkte erreicht.

    • Am 10. Januar 2007 um 10:52 von Steppenwolf

      AW: Vorfreude auf das iPhone
      > Das iPhone macht auf den ersten
      > Blick einen guten Eindruck. Nicht
      > nur, dass es sehr gut aussieht, es
      > scheint auch von der Technik und dem
      > Funktionsumfang her ein wahres
      > Wunderwerk der Technik zu sein.
      > […]

      Die Präsentation ist sehr beeindruckend, doch wenn man sich das Gerät genauer ansieht und ein wenig darübr nachdenkt, dann verliert das Gerät viel von seinem Glanz.

      Kein MMS, kein UMTS, keine vernünftige Synchronisation mit Outlook etc., kein Push-E-Mail-Dienst wie man ihn von Blackberry oder Windows Mobile kennt, keine Tastatur (SMS zu schreiben wird so zur Qual) … und dann noch der exorbitante Preis.

      Das Gerät sieht toll aus … und ist ansonsten eine wahre Enttäuschung!

    • Am 10. Januar 2007 um 12:37 von Ramona

      AW: AW: Vorfreude auf das iPhone
      Was will ich mit MMS und UTMS? Das sind Dinge die ich aus Prinzip nie genutzt habe weil sie unverhältnismäßig teuer sind. Kein Wunder das es sich nie durchgesetzt hat und nur zum Werbegespenst von D2 wurde.
      Da lob ich mir das kostenlose WLAN, das ich praktisch in jeder Großstadt habe. DAS sollte man flächendeckend ausbauen.

      Beim dem wirklich PERFEKTEN iPhone habe ich praktisch nur zwei Sorgen: Wie anfällig ist es für Funktionsstörungen oder Verkratzungen.

    • Am 10. Januar 2007 um 13:18 von Steppenwolf

      AW: AW: AW: Vorfreude auf das iPhone
      > Beim dem wirklich PERFEKTEN iPhone
      > habe ich praktisch nur zwei Sorgen:
      > Wie anfällig ist es für
      > Funktionsstörungen oder
      > Verkratzungen.

      Von "perfekt" dürfte das iPhone wirklich welten entfernt sein. Vom ansprechenden Design und den wie immer markigen Webesprüchen von seiten Apples solltest du dich nicht blenden lassen.

      Aber wie immer: der Markt wird entscheiden was aus dem Gerät wird.Und selbst wenn es floppt ist hier wieder ählich viel Spielraum für die Lebendenbildung wie seinerzeit beim Newton.

    • Am 11. Januar 2007 um 0:57 von DrFu79

      AW: AW: Vorfreude auf das iPhone
      von Steppenwolf:
      "Kein MMS, kein UMTS,"
      MMS? Wofür ?? Ich kann Normale HTML-eMails verschicken mit ALLEM drum und dran …

      "keine vernünftige Synchronisation mit Outlook etc., kein Push-E-Mail-Dienst wie man ihn von Blackberry oder Windows Mobile kennt, "

      Hallo …. !?!?!? KOSTENLOSER Push – HTML-Dienst von Yahoo ?? UND VOLLE Synchronisation ALLER Kontakte ??? Alles da !!

      "keine Tastatur"

      wenn mans braucht, ist der ganze Bildschirm ne Tastatur … !

      (SMS zu schreiben wird so zur Qual) …

      na klar, dann will ich sehen, wie das auf nem normalen Handy ohne QWERTY-Keyboard besser geht …

      "und dann noch der exorbitante Preis."

      Preis spielt keine Rolle bei diesem Produkt. Es ist einfach PERFEKT. Ich werde bzw. würde 650 Euro dafür ausgeben. Definitiv.

  • Am 10. Januar 2007 um 23:42 von Raphael Jaklitsch

    iPhone
    Sind die Leute von ZDNet die einzigen, die immer noch nicht gemerkt haben, wie man die Apple-Produkte schreibt? Kleines i, dann groß weiter. Also nicht Iphone, sondern iPhone. Oder steckt da System dahinter? Dann stellt sich die Frage nach der Seriösität. Sie schreiben ja auch CeBIT, und nicht Cebit.

    §59 der amtlichen Regelung der deutschen Rechtschreibung sagt: „Eigennamen schreibt man groß.“ Sie haben Recht, für die CeBIT machen wir eine Ausnahme, für Apple nicht. Viele Grüße, die Redaktion

  • Am 10. Januar 2007 um 23:46 von Moviegoer

    iPhone
    Steppenwolf, haben Sie schon ein iPhone in der Hand gehabt, oder wieso wissen Sie schon, dass es nicht hält was es verspricht? Wenn Sie Apple nicht mögen, kaufen Sie es halt einfach nicht!

  • Am 22. Februar 2007 um 17:08 von Reinhard Buhr

    Jobs-Video iPhone
    Ihre aufdringliche automatische Lärmbelästigung beim Seitenöffnen durch das JobsVideo nervt mich jedesmal mehr. So vertreibt man Äppelkunden zur sensibleren Konkurenz auf den Hamburger Fischmarkt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *