Schnell formatieren und perfekt publizieren: Word 2007 im Test

Word 2007 vereinfacht mit neuer Oberfläche die Erstellung professioneller Dokumente. ZDNet zeigt in Text und Bildergalerie, welche Features die neue Textverarbeitung sonst noch mitbringt und wie gut die Arbeit in der Praxis funktioniert.

Word 2007 setzt die neue Ribbon-Oberfläche durchgehend um – im Gegensatz zu Outlook 2007. Von den alten Symbolleisten und Menüs ist nichts mehr zu sehen. Sogar die Optionen wurden neu strukturiert. Die meisten der gewohnten Tastenkombinationen funktionieren weiterhin.

Auch an anderer Stelle hat Microsoft gefeilt: Über markiertem Text erscheint eine Mini-Symbolleiste zur Änderung von Schriftart, Schriftgröße und anderer Einstellungen. Der Mauszeiger muss nicht jedes Mal den langen Weg zum Ribbon antreten. Damit die Mini-Symbolleiste nicht stört, erscheint sie zunächst fast völlig durchsichtig. Je weiter man den Mauszeiger darauf zubewegt, desto mehr wird die Transparenz zurückgenommen.

Themenseiten: Business-Software, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Schnell formatieren und perfekt publizieren: Word 2007 im Test

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. März 2010 um 9:07 von Karl-Heinz Lemke

    Serienbrief und DIN 676/5008
    Leider ist es Microsoft noch immer nicht gelungen ein DIN-Konformes Dokument mit den Funktionen Adressfeld und Anrede ohne manuelle Änderungen zu ermöglichen. Die Adressfeld-Funktion ist meines erachtens eher eine Zumutung, als eine Hilfe. Da die Zeilenzahl der Anschrften variieren, steht bei einfacher Nutzung des Adressfeldes (ohne Textfeld) die Betreffzeile in unterschiedlichen Zeilen; auch die individuelle Anrede im Adressfeld – Herrn Meier, in der Briefanrede "Sehr geehrter Herr Meier.." lässt nach wie vor zu Wünschen übrig. Einen Durchbruch für einfacheres Arbeiten kann ich hier nicht erkennen:(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *