Neuer Kalender und schnellere Suche: Outlook 2007 im Test

Microsoft hat in Outlook 2007 besonders den Kalender und die Suchfunktion verbessert. Auch an anderer Stelle wurde Feinarbeit geleistet. Trotzdem gibt es noch Defizite. ZDNet stellt die neue Software ausführlich vor.

Wenn man mit Microsofts neuer Bürosuite Office 2007 schon etwas vertraut ist, fällt einem an Outlook 2007 zuerst auf, was fehlt: das neue Ribbon-Interface. Die Hauptapplikation zeigt weiterhin die bekannten Symbolleisten und Menüs. Nur die Fenster zum Erstellen von E-Mails, Terminen, Kontakten und Aufgaben sind mit der neuen Oberfläche ausgestattet.

Microsoft erklärt dies damit, dass die neue Oberfläche aufgrund des geringeren Funktionsumfangs nicht notwendig sei. Egal wie man dazu steht, die Bedienung von Outlook 2007 kann so wohl kaum als konsistent gelten.

Die neue Aufgabenleiste am rechten Rand bietet einen Überblick über anstehende Termine und Aufgaben. Dort können auch neue Aufgaben angelegt werden. Der Klick auf den Kalender führt zum Kalender-Bereich von Outlook.

Themenseiten: Business-Software, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neuer Kalender und schnellere Suche: Outlook 2007 im Test

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. März 2010 um 8:46 von Karl-Heinz Lemke

    Hyperlink
    In dem folgenden Text läuft der Link leider ins Leere:
    Auf einem XP-Rechner muss zuerst Microsofts Windows Desktop Search installiert werden, die kostenlos "zum Download" bereitsteht. Ohne diese Komponente ist das Suchen unter Outlook 2007 nicht schneller als unter Outlook 2003.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *