Intel stellt drei weitere Quad-Core-CPUs vor

Core 2 Quad 6600 ergänzt Core-2-Extreme-Reihe QX6700

Intel will auf der heute beginnenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas drei Quad-Core-CPUs vorstellen. Neben zwei Xeon-Prozessoren für Server der Einstiegsklasse plant der Chiphersteller auch die Einführung eines Mainstream-Modells für Desktop-PCs. Zu Preisen und Verfügbarkeiten ist noch nichts bekannt.

Die Desktop-Variante trägt den Namen Core 2 Quad 6600 und ergänzt die Core-2-Extreme-Reihe QX6700. Der neue Chip taktet mit 2,4 GHz und läuft mit einem Frontsidebus von 1066 MHz.

Die Low-End-Xeon-Prozessoren 3210 und 3220 verfügen über einen Chiptakt von 2,13 beziehungsweise 2,4 GHz. Sie besitzen 8 MByte Cachespeicher und einen 1066 MHz schnellen Frontsidebus. Beide Modelle sind für Einzelprozessor-Server konzipiert.

Update:

Wie Intel inzwischen offiziell bestätigt hat, sollen die neuen Quad-Core-Prozessoren ab sofort verfügbar sein. Die mit 2,4 GHz getakteten Modelle für Desktop (Core 2 Quad Q6600) und Server (Xeon X3220) sind für jeweils 851 Dollar erhältlich. Der Quad-Core-Xeon X3210 mit 2,13 GHz kostet 690 Dollar.

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt drei weitere Quad-Core-CPUs vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *