Acer präsentiert systemübergreifende Netzwerkspeicherlösung

Altos Easystore ab 891 Euro erhältlich

Acer hat eine systemübergreifende Netzwerkspeicherlösung mit einer Kapazität von bis zu 2 TByte vorgestellt. Das Altos Easystore kann gleichzeitig von verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, Mac und Linux über das Netzwerk genutzt werden. Je nach Konfiguration ist es ab sofort ab 891 Euro erhältlich. Acer gewährt drei Jahre Garantie.

Über eine webbasierte Bedienoberfläche lässt sich der Verbund aus bis zu vier Festplatten in einer RAID-Konfiguration (RAID 0, 1, 5, 10 und JBOD) programmieren und verwalten. Neben dem passwortgeschützten Datei-Sharing können mit dem Gerät auch Routinetätigkeiten wie automatische Backups der Clients durchgeführt werden.

Bei Beschädigungen der Festplatten oder Partitionsfehlern soll die integrierte PXE-Boot-Technik eine schnelle Systemwiederherstellung und somit geringe Ausfallzeiten garantieren. Von einem Backup im Speichersystem kann der Client dabei über das PXE-Protokoll ferngesteuert gebootet und der Festplatteninhalt anschließend zurückkopiert werden. Unterstützt der Client kein PXE-Boot, kann er alternativ mit einer Recovery-CD gebootet und das System mit dem Backup im Speichersystem wiederhergestellt werden.

Themenseiten: Acer, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer präsentiert systemübergreifende Netzwerkspeicherlösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *