IDC: Markt für Business-VoIP in Europa legt weiter zu

Umsätze in Höhe von 580 Millionen Dollar im dritten Quartal

Der Markt für Enterprise-IP-Telefonie in Westeuropa ist im dritten Quartal laut IDC weiter gewachsen. Im Vergleich zum vorangegangenen Dreimonatsabschnitt legten die Umsätze mit Telefonen und Switches um 4,3 Prozent auf 580 Millionen Dollar zu. 396,6 Millionen Dollar entfielen auf IP-Telefonanlagen.

Im selben Zeitraum stieg die Zahl der ausgelieferten Einheiten um 15,7 Prozent. Cisco ist mit einem Anteil von 34,2 Prozent Marktführer, gefolgt von Avaya und Alcatel. Cisco und Alcatel konnten ihre Anteile ausbauen. IDC erfasst Zahlen aus 16 europäischen Ländern.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDC: Markt für Business-VoIP in Europa legt weiter zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *