Fujitsu Siemens bringt SAN-Komplettlösung

"My very first SAN" soll Einstieg in Storage Area Networks erleichtern

Mit „My very first SAN“ bringt Fujitsu Siemens Computers (FSC) eine SAN-Komplettlösung (Storage Area Network), die Unternehmen einen besonders einfachen Einstieg in die SAN-Technik ermöglichen soll. Das Paket bietet je nach Kundenwunsch verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten. Es ist für 8000 Euro ab sofort erhältlich.

Kernstück des FSC-Produkts sind die beiden Modelle SX60 und SX80 der Fibre-CAT-Serie, die der Hersteller Anfang dieses Jahres auf den Markt gebracht hatte. Die Modelle bieten aktuelle Speichertechnik, darunter insbesondere redundante Komponenten und Fibre-Channel-Technologie mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 4 GBit/s. Die Fibre-Cap- und Fibre-Cache-Technik sollen zudem für noch besseren Datenschutz und -verfügbarkeit sorgen. Die hohe Skalierbarkeit garantiere einen unkomplizierten Einstieg in ein SAN, das bei zunehmendem Bedarf mitwächst.

„Im Gegensatz zu DAS (Direct Attached Storage) erreichen Unternehmen beim Einsatz eines SAN ein weitaus besseres Kosten-Nutzenverhältnis und einen besseren Plattenauslastungsgrad“, sagte FSC-Sprecher Kurt Mitterer. Im SAN würden zudem Funktionen bereitgestellt, die einzelne Betriebssysteme nicht lieferten. Darüber hinaus biete der Einsatz eines SAN einen zentralen Administrationspunkt gegenüber vielen Insellösungen.

Themenseiten: FSC, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujitsu Siemens bringt SAN-Komplettlösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *