Infor erweitert ERP COM

50 neue Funktionen für die Fertigungsindustrie

Infor hat 50 zusätzliche Features und Module für seine Lösung ERP COM angekündigt. Diese richten sich vorrangig an Kunden mit ausgeprägten Fertigungsprozessen.

Die Erweiterungen sind beispielsweise an Tier-2- und Tier-3-Automobilzulieferer gerichtet. Hierzu zählen dynamisches Kanban, zusätzliche Pakete für Trading-Partner, umfassender Support für die Produktion hoher Volumina sowie ein Cockpit für das Management der Lieferanteninteraktion (Vendor Management Inventory, VMI). Kunden in der industriellen Fertigung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Hightech- und Elektronikindustrie werden bei der Entscheidung „Make or Buy“ durch einen neuen Assistenten im Programm unterstützt. Dieses Tool umfasst auch eine kalkulatorische Vergleichsrechnung.

Zu weiteren neuen Features von ERP COM gehört der Ausbau des bestehenden Environmental-Management-Moduls um die Belange von RoHS. Außerdem wurden die Kommunikationsmöglichkeiten erweitert. Der Anwender erhält durch betriebswirtschaftliche Dashboards eine Übersicht über wichtige Key Performance Indicators (KPIs). Des Weiteren wurden das Einkaufsmodul sowie das Handling von Packmitteln verbessert. Mit zusätzlichen Modulen wird die Warehouse-Management-Lösung ausgebaut, dazu gehört auch die Unterstützung mobiler Lagerlösungen.

Themenseiten: Business, Infor, Mittelstand

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Infor erweitert ERP COM

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *