Microsoft schließt Zero-Day-Lücke im Windows-Media-Format

Sieben Updates beheben elf Schwachstellen in Windows und Outlook Express

Microsoft hat sieben Updates mit Patches für insgesamt elf Sicherheitslücken veröffentlicht. Ursprünglich wollte das Unternehmen im Rahmen seines monatlichen Patchzyklus nur sechs Security-Bulletins herausbringen. Man habe sich aber entschlossen, ein siebtes hinzuzufügen, das zwei Probleme mit dem Windows-Media-Format behebt, darunter auch einen Zero-Day-Bug, sagte ein Firmensprecher.

Microsoft liefert außerdem einen Patch für eine Zero-Day-Schwachstelle in Visual Studio 2005. Die Sicherheitslücke sei vergangenen Monat entdeckt und bereits für Angriffe genutzt worden, im Gegensatz zu den Windows-Media-Schwachstellen, erklärte der Konzern.

Ein drittes kritisches Sicherheitsupdates behebt Fehler im Internet Explorer. Die übrigen Patches betreffen den Simple-Network-Management-Protocol-Dienst (SNMP), das Client-Server-Runtime-Subsystem, den Remote-Installationsdienst und das Mailprogramm Outlook Express. Sie wurden von Microsoft als wichtig eingestuft. Alle Patches können über die automatische Updatefunktion von Windows installiert oder manuell von der Microsoft-Website heruntergeladen werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif, Joris Evers
Autor: Björn Greif, Joris Evers
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif, Joris Evers
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Microsoft schließt Zero-Day-Lücke im Windows-Media-Format

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Dezember 2006 um 11:28 von jo

    ms-denglisch
    mich regt schon seit ewigkeiten dieses "gedownloadet" beim windows-update auf. das klingt sowas von bescheuert. können die nicht einfach runtergeladen schreiben?

    • Am 14. Dezember 2006 um 9:20 von Olaf

      AW: ms-denglisch
      Recht hat er! Wir sind hier in Deutschland!

    • Am 14. Dezember 2006 um 15:56 von wasweissduden

      AW: ms-denglisch
      Noch viel mehr stinken mir die Tipper, die zu faul oder zu dumm sind, um die nach der Rechtschreibreform jetzt wirklich einfachen Regeln der deutschen Grammatik zu beachten. PISA PISA PISA PISA PISA … mehr sag ich hier jetzt nicht.

    • Am 14. Dezember 2006 um 16:08 von Was weiss DUDEN

      AW: AW: ms-denglisch
      … aber nicht mehr lange und schon garnicht ALLE ! Es ist, so hab ich gerüchteweise vernommen, ein world-wide-web und kein Do(o/r)f-wide-web. Wer zu faul ist, Groß- und Kleinschreibung zu beachten, braucht sich doch über denglisch nicht zu mokieren oder konnte er es nicht besser? Da hilft aber wieder der DUDEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *