Shuttle gibt Barebone für Quad-Core-CPUs frei

Kein BIOS-Upgrade notwendig

Shuttle hat seinen XPC Barebone SD37P2 für Intels Quad-Core-Prozessoren freigegeben. Es sei kein BIOS-Upgrade notwendig.

Das Unternehmen hat das Topmodell Core 2 Extreme QX6700 sowie die noch nicht offiziell angekündigten Versionen Core 2 Quad Q6600 und Q6400 erfolgreich auf Kompatibilität getestet. Sie setzen auf dem bekannten Sockel 775 auf.

Der QX6700 ist mit 2,66 GHz um knapp 300 MHz niedriger getaktet als Intels schnellster Dual-Core-Prozessor X6800 (2,93 GHz). Im ZDNet-Test konnte sich der Quad-Core-Chip bei Content-Creation-Anwendungen wie Bildbearbeitung und Rendering zwar teils deutlich an die Spitze setzen, Multimedia-Anwendungen wie Itunes profitierten jedoch nicht von den zusätzlichen Rechenkernen. Aufgrund der geringeren Taktfrequenz waren sie etwas langsamer.

Themenseiten: Hardware, Prozessoren, Shuttle

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Shuttle gibt Barebone für Quad-Core-CPUs frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *