Office-2007-Dateiformat als internationaler Standard zertifiziert

Dateiformat soll auch ISO-Norm werden

Die ECMA International hat am Donnerstag während einer Generalversammlung in Zürich Microsoft Office Open XML als Standard-Dateiformat zertifiziert. Office Open XML ist als Dateiformat in Microsoft Office 2007 voreingestellt.

Mit dieser Zertifizierung haben die Mitglieder der ECMA auch entschieden, das Office-Open-XML-Dateiformat der International Organization for Standardization (ISO) zur Normierung vorzuschlagen. Ein Microsoft-Repräsentant bestätigte, dass dafür ein Schnellverfahren angewendet werden soll.

Experten hatten diesen Vorschlag bereits erwartet. Die Annahme des neuen ISO-Standards wird in den nächsten neun Monaten erwartet. IBM unterstützte in der Abstimmung das offene Dokumentenformat (ODF) und stimmte gegen Office Open XML. Die offiziellen Ergebnisse der Generalversammlung in Zürich werden für Freitag erwartet.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Office-2007-Dateiformat als internationaler Standard zertifiziert

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Dezember 2006 um 14:40 von Alf

    OpenDocument
    Die Tatsache, dass OpenDocument diese Woche ISO-Standard geworden ist, scheint ZDNet keine Meldung wert zu sein.
    Schade.

  • Am 8. Dezember 2006 um 18:30 von Stuffke

    Office Open Standard
    Mal wieder eingeknickt! SUN hatte bereits vor zuvor das ODF-Format angeboten, und dazu ein kostenfreies Programm – kompatibel zu MS OFFICE. Geld regert die Welt, nicht Vernunft.

  • Am 18. Dezember 2006 um 13:21 von paul

    ODF-OpenDocumentFormat ist schon ISO-Standard!
    s.vorherigen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *