Logic Instrument bringt erweiterbares Dual-Core-Industrie-Notebook

Logic Instrument hat ein Fully-Ruggedized-Notebook mit Intel-Dual-Core-Mobiltechnologie und UMTS-Unterstützung vorgestellt. Das wasser- und staubdichte Tetranote S entspricht nationalen und internationalen Robustheitsnormen wie MIL-STD-810F, MIL-STD-461E und IP54. Stürze aus 90 Zentimeter Höhe soll das Industrie-Notebook dank Magnesiumgehäuse und Stossdämpfern problemlos überstehen. Das Gerät wird voraussichtlich im Januar 2007 ab 4760 Euro erhältlich sein.

Das Notebook verfügt über ein 12,1- oder 14,1-Zoll-XGA-Display (optional als Touchscreen), Bluetooth, GPS und Steckplätze für diverse Erweiterungen. Es ist mit einem 1,66 GHz schnellen Intel-Core-Duo-Low-Voltage-Prozessor mit 667-MHz-Front-Side-Bus sowie 2 MByte großem L2-Cache ausgestattet. Der Arbeitsspeicher beträgt standardmäßig 512 MByte, lässt sich jedoch auf 4 GByte erweitern. Als Betriebssystem dient Windows XP Professionell. Die Kompatibilität zu Linux wird gerade erprobt.

Neben USB-2.0-, RS232-, Drucker- und Infrarot-Schnittstellen hat das Tetranote S zudem einen VGA-Anschluss und Steckplätze für für zwei Typ-II- oder eine Typ-III-PC-Card. Zur Kommunikation stehen ein 56-KBit/s-Modem, 10/100/1000-Ethernet und ein optionales WLAN-Modul zur Verfügung. Zur Grafikausgabe nutzt das Notebook den im Intel-945GM-Chipsatz integrierten GMA-950-Grafikcontroller mit bis zu 128 MByte Shared-RAM.

Als Massenspeicher kommen eine vibrationssicher gelagerte SATA-Festplatte mit bis zu 160 GByte Speicherkapazität (bis zu 320 GByte mit zweiter Festplatte) sowie auswechselbare Floppy-Disk- und CD-ROM-, DVD-RW- oder DVD/CD-RW-Kombilaufwerke zum Einsatz. Neben dem standardmäßigen TPM-Chip (Trust Platform Module) bietet Logic Instrument optional auch einen Smartcard-Leser und Fingerabdruckscanner an.

Per “Media-Bay”- und “X-Bay”-Modulen lässt sich die Funktionalität des Tetranote S erweitern. So können zum Beispiel vier zusätzliche PCMCIA-Steckplätze, zwei RS232/422-Schnittstellen, ein Smartcard-Leser, eine zweite Festplatte, Floppy- und optische Laufwerke oder zwei Zusatzakkus integriert werden. Ein PCI-Erweiterungsmodul ermöglicht außerdem den Einbau von zwei PCI-Karten.

Logic Instrument Tetranote S
Das Tetranote S bietet Platz für zahlreiche Erweiterungen (Bild: Logic Instrument).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Logic Instrument bringt erweiterbares Dual-Core-Industrie-Notebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *