Sun: Niagara-Nachfolger arbeitet energieeffizienter

Neuer Prozessor benötigt trotz zusätzlicher Features nur minimal mehr Strom

Sun Microsystems hat angekündigt, dass der Nachfolger seines Ultrasparc-T1-„Niagara“-Prozessors bei einem minimal höheren Energieverbrauch fast doppelt so viel Leistung bringe. Die erste Niagara-Generation verbraucht in etwa 70 Watt, das Nachfolgemodell zwischen 70 und 80 Watt. „Obwohl der Stromverbrauch nur ein klein wenig höher ist, vereint der neue Chip mehrere Funktionen in sich und kann mit 64 gleichzeitigen Befehlsfolgen doppelt so viele Threads verarbeiten wie der Niagara 1“, sagte John Fowler, Vizepräsident der Systemabteilung bei Sun.

Zu den in den Niagara 2 integrierten Features zählen unter anderem 10 MBit/s-Networking mit Full-Speed-Encryption, PCI-Express-Kommunikation und vier Memory-Controller. Allerdings benötigt der Prozessor FB-DIMM (Fully Buffered Dual Line Memory Modules), eine energiehungrigere Speichervariante als herkömmliche DDR2-Bausteine. Daher wird die genutzte Speicherart den Ausschlag geben, ob ein Niagara-2-System mehr Strom verbraucht als ein vergleichbares System mit dem Vorgängerchip.

Sun hatte vor rund einem Jahr die ersten Niagara-Server vorgestellt und macht inzwischen einen Quartalsumsatz von 100 Millionen Dollar mit den Systemen. Die Niagara-2-Modelle sollen in der zweiten Jahreshälfte 2007 in den Handel kommen.

Themenseiten: Hardware, Prozessoren, Sun Microsystems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Sun: Niagara-Nachfolger arbeitet energieeffizienter

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Dezember 2006 um 19:07 von Gene(ius):)

    … und dazu noch ein SSD RamSan…. um Server-Kosten zu sparen
    Did you know?
    The best RAID is capable of approximately 5000 or 6000 IOPS and that with TMS RamSan you can have up to 3.2Mio IOPS?

    The single big idea about SSD acceleration is that it can give you the same performance increase as doubling or trebling your processor clock speed! That means faster applications response times or budget saving by deploying less servers.

    No wonder Sun, HP and IBM aren’t going to tell you much about this option…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *