Mac-Unterstützung für neue Microsoft-Dateiformate verzögert sich

Konvertierungstools werden wohl nicht vor März oder April 2007 verfügbar sein

Die von Microsoft versprochenen Tools zur Nutzung der neuen Office-2007-Dateiformate auf älteren Systemen werden teilweise noch auf sich warten lassen. Zwar haben die Redmonder bereits Konvertierungsprogramme für ältere PC-Versionen von Office veröffentlicht, doch die Übersetzungstools für Apples Mac werden wohl nicht vor März oder April nächsten Jahres verfügbar sein. Microsofts Windows-Mobile-Abteilung hat ebenfalls bekannt gegeben, dass die neuen Formate nicht vor Mitte 2007 auf Pocket-PCs und Smartphones gelesen und bearbeitet werden könnten.

„Wir wissen, dass das für einige große Unannehmlichkeiten mit sich bringt“, schrieb das Unternehmen in seinem Macmojo-Blog. Mitarbeiter der Mac-Software-Abteilung bei Microsoft sagten, sie hätten die Probleme am eigenen Leib zu spüren bekommen, da viele Kollegen bereits Office 2007 nutzten. Daher empfehlen sie Unternehmen, noch nicht auf die neuen Office-XML-Dateiformate umzusteigen. „Im Moment raten wir Mac-Usern, die Office 2007 nutzen, ihre Dokumente in den älteren Office-Formaten (.doc, .xls, .ppt) abzuspeichern, um die Kompatibilität mit anderen Plattformen sicherzustellen.“

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mac-Unterstützung für neue Microsoft-Dateiformate verzögert sich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *