Websense warnt vor Phishing-Wurm auf Myspace

Phisher nutzen Javascript-Unterstützung von Apples Quicktime-Player

Die Websense Security Labs haben vor einem Phishing-Wurm in der Online-Community Myspace gewarnt. Die Phisher nutzen die Javascript-Unterstützung in Apples Quicktime-Player.

Den Sicherheitsexperten zufolge genügt bereits der Aufruf eines von den Phishern in Myspace importierten Quicktime-Videos, um das Myspace-Profil des Nutzers zu infizieren. Der Wurm ersetzt die Links auf der Seite durch Links auf eine Phishing-Seite. Jeder Myspace-Benutzer, der das schadhafte Profil ansteuert, wird ebenfalls infiziert. Zu erkennen ist der Wurm an einem leeren Quicktime-Video oder veränderten Links in der Myspace-Header-Sektion.

Themenseiten: Phishing, Websense

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Websense warnt vor Phishing-Wurm auf Myspace

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Dezember 2006 um 11:51 von DOWNUNDERBOY

    MYSPACE WORM
    JA ICH HAB DEN WURM!
    UND NUN?
    WIE SCHICKE ICH DEN WIEDER NACH HAUSE?

  • Am 8. August 2007 um 15:05 von zultan

    pishing
    Ummm…ich kann mein passwort so oft ändern wie ich will..nuzt nichts…wie erkläre ich diesem Wurm den Krieg?..lieben gruss zultan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *