O2 startet HSDPA

Dienst ist vorerst auf sechs Städte begrenzt

O2 bietet seit heute in sechs deutschen Städten HSDPA. Bestehende UMTS-Datentarife können mit HSDPA ohne Aufpreis weiter genutzt werden, ein Aufpreis für diesen Service ist nicht vorgesehen.

HSDPA ist eine Erweiterung von UMTS und ermöglicht einen Downstream von 1,8 MBit/s. Vorerst profitieren nur Kunden in Hamburg, Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt und München von dem Angebot.

T-Mobile und Vodafone bieten HSDPA schon seit der ersten Jahreshälfte an. Wann O2 seine HSDPA-Abdeckung ausweitet, ist nicht bekannt.

Themenseiten: Breitband, O2, Telekommunikation, UMTS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu O2 startet HSDPA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *