Apple: Update schließt 31 Lücken in Mac OS X

Nicht alle bekannten Fehler werden behoben

Apple hat am Dienstag das Security Update 2006-007 veröffentlicht. Dieses Update schließt insgesamt 31 Sicherheitslücken. Neben Software von Apple sind auch Komponenten von Drittanbietern betroffen, die mit Mac OS ausgeliefert werden.

Das Update schließt etwa eine bereits bekannte Lücke in der Airport-Treibersoftware. Auch Fehler in der Behandlung von komprimierten Archiven, Schriftdateien und dem Security Framework von Mac OS X wurden behoben. In den Drittanbieter-Komponenten Perl, PHP und Openssl wurden ebenfalls Schwachstellen geschlossen.

Von den im Blog Month of the Kernel Bugs veröffentlichten Sicherheitslücken wurde jedoch nur der Fehler im Airport-Treiber behoben. Mit anderen Fehlern verbundene Risiken bleiben bestehen.

Apple empfiehlt die schnellstmögliche Installation des Updates 2006-007, das über die Updatefunktion oder die Apple-Webseite verfügbar ist.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple: Update schließt 31 Lücken in Mac OS X

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *