Nokia stellt vier neue Handys für 2007 vor

Mobiltelefone kosten ohne Vertrag 90 bis 390 Euro

Nokia hat vier Mobiltelefone vorgestellt, die im ersten Quartal 2007 erscheinen sollen. Darunter sind drei Geräte aus dem mittleren Preissegment, nämlich die Modelle 6300, 6290 und 6086. Das Nokia 2626 wurde für Wachstumsmärkte entwickelt.

Das Nokia 6300 wiegt bei einer Dicke von 1,3 Zentimetern 91 Gramm. Es präsentiert sich mit einem Rahmen aus Edelstahl. Darin sitzen ein 2 Zoll großes Display, Sprachwahl, Sprachaufzeichnung, Musik-Player, UKW-Radio und 135 MByte interner Speicher, der mit einer Micro-SD-Speicherkarte auf bis zu 2 GByte erweitert werden kann. Nokia gibt für das Handy eine Sprechzeit von bis zu 3,5 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 14 Tagen an. Der Verkaufspreis wird ohne Vertrag bei voraussichtlich 300 Euro liegen.

Mit dem Nokia 6290 stellen die Finnen ein UMTS-Handy vor, das mit einer 2-Megapixel-Kamera mit 4fach-Digitalzoom, 2,2 Zoll großem Display (16,7 Millionen Farben), Musik-Player und Videotelefonie-Funktion ausgestattet ist. Zudem unterstützt es E-Mail-Funktionen mit Anhängen im PPT-, PDF-, Word- und Excel-Format. Als Betriebssystem kommt Symbian Series 60 3rd Edition zum Einsatz. Laut Nokia hat das 6290 eine Sprechzeit von bis zu 3,5 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 10 Tagen. Das UMTS-Handy soll ohne Vertag um 390 Euro kosten.

Beim Nokia 6086 handelt es sich um ein Quad-Band-Handy mit Unterstützung für UMA-Technik (Unlicensed Mobile Access). UMA soll dem Mobiltelefon einen nahtlosen Übergang zwischen GSM-Netzen und WLAN-Netzwerken ermöglichen. Zusätzlich bietet das 6086 Bluetooth, VGA-Kamera, 6 MByte internen Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten. Die Sprechzeit gibt Nokia mit bis zu 5 Stunden und die Standby-Zeit mit bis zu 10 Tagen an. Der Verkaufspreis ohne Vertrag wird voraussichtlich 240 Euro betragen.

Das Nokia 2626 wird als 91 Gramm schweres und 104 mal 43 mal 18 Millimeter großes Dual-Band-Handy angekündigt. Zum Funktionsumfang des 2626 zählen WAP, Java, GPRS, FM-Radio, Sprachaufzeichnung, MMS und Freisprechfunktion. Das 90 Euro teure Mobiltelefon (ohne Vertrag) soll dem Benutzer eine Gesprächszeit bis zu 3 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 12 Tagen bieten.

Nokia 6300 und Nokia 6290


Nokia 6086 und Nokia 2626

Themenseiten: Nokia, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nokia stellt vier neue Handys für 2007 vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Dezember 2006 um 17:27 von SERO.K

    Die neuen Handys von Nokia 2007
    Ich finde es ist immer das selbe die eusere erscheinung ist fast immer das selbe,bisschen mehr neues endwickeln und nicht immer die standart typen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *